Bambus mit Rhizomsperre eingrenzen

Einbauanleitung, Beratung und Produktempfehlungen für 2mm PE-HD Wurzelsperre

Zu den Produkten

Warum Ihr Bambus eine Rhizomsperre benötigt

Eine kleine Einführung in das Thema

Ein Bambus-Sichtschutz, irgendetwas das frisch und immergrün ist. Mit dieser Vorstellung gehen viele Gartenbesitzer in den Baumarkt oder Blumenladen und werden schnell fündig : Bambus. Besonders schnell wachsend, ausreichend winterhart und ein äußerst ansprechender Wuchs der asiatischen Flair in den Garten zaubert.

Aber es passiert immer wieder: Der Kunde wird guten Glaubens mit dem Bambus nach Hause geschickt ohne auch auf die unterirdische Wüchsigkeit des Bambus oder auf Rhizomsperre aufmerksam gemacht zu werden. Es ist nicht grade das beste Verkaufsargument, dem stolzen Bambusbesitzer erklären zu müssen, das er Vorsichtsmaßnahmen gegen unkontrollierten Wuchs treffen muss, die zudem mit zusätzlicher Arbeit verbunden sind. In vielen Fällen ist es einfach Unwissenheit des Verkäufers und sicher kein Vorsatz.

 

Sie wollen nicht viel lesen? zu den Produkten »
Für Kunden aus Österreich : Rhizomsperre in Österreich kaufen

 

 

Ihr Bambus geht auf Wanderschaft

 

 

Einmal eingepflanzt, erfreut sich der Besitzer am leisen rascheln der Blätter im Wind, an den leuchtenden Halmen und am frischen, zarten Grün - und ahnt nichts Böses. In den ersten Jahren bricht regelrecht Freude beim stolzen Besitzer aus, wenn der Bambus neue Halme treibt und das Volumen und die Höhe der Pflanze zunimmt. Doch spätestens wenn der Bambus richtig angewachsen ist, denken Sie da bitte in Zeiträumen von 3-5 Jahren, gibt der Bambus "Vollgas". Zur Freude des einen und zum Leidwesen des anderen Gartenbesitzers, dessen Garten nur wenig Platz bietet. Hätte man nur gleich Rhizomsperre eingebaut - viele Bambusbesitzer verschieben diese Aufgabe gerne nach hinten und wollen den Bambus erstmal beobachten.

Bambusrhizome können sich meterweit von der Mutterpflanze entfernen - unbemerkt, oftmals sprießen neue Bambushalme im sonnigen Frühjahr einige Meter weit vom Bambushain entfernt aus dem Boden. Ihr Bambus geht auf Expansionskurs, erschließt sich durch ein fortlaufend wachsendes Wurzelsystem neue Ressourcen, um zu gedeihen und zu wachsen. Eine Eigenschaft die alle lebenden Organismen antreibt, das zu tun, was sie tun. Es gibt jedoch auch eine Bambussorte die keine Rhizomsperre benötigt: Fargesien. Lesen Sie hier welche Bambussorten mit Rhizomsperre gepflanzt werden müssen.

Für welche Bambussorten nötig?

Auf dem deutschen Markt gibt es viele Bambussorten. Ihr Sortenschild verrät Ihnen, ob Sie eine Rhizomsperre benötigen. Mehr Informationen →

Bezugsquellen für Rhizomsperre.

Rhizomsperre ist mittlerweile gut verfügbar und wird online gehandelt. Einen guten Preis und schnelle Lieferung erhalten Sie bei Amazon. Mehr Informationen →

Einbauanleitung Rhizomsperre

Tipps und Tricks zum richtigen Einbau Ihrer Bambus-Sperre. Planen Sie bis zu 60 Minuten/pro Meter verlegter Rhizomsperre ein (je nach Untergrund) Mehr Informationen →

Gärtner die vor Ort helfen

Rufen Sie mit Ihrem neu gewonnenem Wissen beim Gärtner Ihres Vertrauens an und erkundigen Sie sich, ob er Ihnen mit 2 mm dicker Rhizomsperre weiterhelfen kann.

Welche Rhizomsperre kaufen?

Kaufen Sie das, was sich bewährt hat

  • Rhizomsperre mit 2 mm Stärke

  • mindestens 70cm, besser 100cm breite Folie

  • Material PE-HD 2mm oder HD-PE 2mm , HDPE, PEHD

  • Verschluss : Aluminiumprofil mit mind. 4-6 Schrauben

  • Nach dem Einbau muss die Rhizomsperre noch mindestens 5 cm aus dem Boden herausragen.

  • Kontrollieren Sie den Rand der Rhizomsperre regelmäßig

 

Rhizomsperren Angebote:

Viele Großhändler und Gartenfachhändler verkaufen Rhizomsperre auf Amazon. Vergleichen der Preise lohnt sich an dieser Stelle. Achten Sie auf die Verkaufsbewertungen und auf die Beschreibung : 2 mm dicke Rhizomsperre kaufen, Material: PE-HD.

rhizomsperre.de empfiehlt folgende Produkte:

Rhizomsperre 70 cm
Rhizomsperre 100 cm
Bambus Rhizome entfernen mit Bagger

Lassen Sie es nicht soweit kommen !

Sie sehen hier einen Fläche, auf der vor gut 10 Jahren ein geschenkter Bambus mit schönen grünen Blättern ohne Rhizomsperre in den Boden gepflanzt wurde.

Ein schöner kleiner Topf der Sorte Pseudosasa Japonica. Palmenartige, langliche Blätter in einem kräftigen dunklen Grün mit aufrechtem Wuchs. Ab ca. 30 Euro im Pflanzenhandel mit einer bisherigen Wuchshöhe von ca. 100-150cm zu erwerben. Ein ideales Geschenk für die nächste Gartenparty.

Nach 10 Jahren unter optimalen Bedingungen, halbschattig an den Blättern und sonnig an den Füßen, wuchs der Bambus auf gut 15 Quadratmeter aus. Sie sehen auf diesem Bild noch einige der mit dem Bagger ausgegrabenen Pflanzenteile, die ca. 4-5 Meter hoch sind. Die anderen Teile sind an dieser Stelle schon entsorgt.

Die Besitzer waren stolz auf Ihren Bambus, jedoch wurde es irgendwann einfach zu viel und der Gärtner musste nachhelfen.

Rhizomsperre als Lösung!

Bambuswurzeln eingrenzen

Rhizomsperre einsetzen Rhizomsperre richtig verschlossen

 

Was also tun, um den unterirdischen Wuchs in den Griff zu bekommen? Als es nur wenige Bambusfreaks gab und Bambus noch ein Geheimtipp unter Pflanzenliebhabern war, wurden verschiedenste Methoden ausprobiert, um dem Wachstum der Bambus-Rhizome entgegenzutreten.

Durchgesetzt hat sich letztendlich eine 2mm dicke und recht starre Spezialfolie aus Polyethylen (marktübliche Bezeichnung PE-HD),Rhizomsperre aus HDPE, wobei das HD für "hoch verdichtet" (High Density) steht. Vorsicht vor flexiblen Folien jeglicher Art, diese sind oft aus PE-LD (Low Density) oder anderen, weicheren Kunststoffen. Die Bambuswurzeln wachsen, auch wenn Sie diese Folien doppelt und dreifach verlegen, Schicht für Schicht einfach hindurch. Das Bambusrhizom ist sehr spitz, vergleichbar mit einem frisch angespitztem Bleistift.

Nicht zur Nachahmung empfohlen und keine Alternative zur Rhizomsperre:

  • Gehwegplatten rundherum einlassen.
  • Teichfolie, auch mehrlagig.
  • Holzplatten, die vergammeln.
  • Glasfasermatten, die porös werden und brechen.
  • Maurerbütt, die nicht tief genug sind und zudem zu klein sind.
  • Bambus mit Topf eingraben und den Bambus dann rauswachsen lassen.
  • Betonringe
  • Eine Regentonnen ist ebenfalls kein Ersatz für Rhizomsperre.

 

Rhizomsperre einbauen leicht gemacht

 

Die Enden der 2mm starken PE-HD Folie werden zu einer geschlossenen Form, einem Ring verbunden. Die Enden der Folie müssen mit einem beim Folienkauf erhältlichen Aluminiumprofil verbunden werden. Rhizomsperre Einbauanleitung.

Stellen Sie sich einfach einen Streifen Papier vor, den Sie an den gegenüberliegenden Enden verbinden. Dieser Ring muss nun rund um Ihren Bambus verlegt werden. Wichtig ist, das die Sperre mindestens 5 cm aus dem Boden herausragt. Nur so erkennen Sie die Bambus Rhizome, die "herauswachsen" wollen. Entfernen Sie diese Ausreißer unbedingt jährlich.

Bambussperre ist Meterware und wird in der Regel aufgerollt per Post/Paket zugestellt. Größere Mengen, meist ab 25 Metern, werden per Spedition zugestellt oder in einzelnen Sendungen mit Paketdiensten geliefert. Rhizomsperre gab es lange Zeit nur in Breiten von bis zu 70 cm, seit wenigen Jahren auch in Breiten von bis zu 120 cm. Ich würde Ihnen zu 100 cm breiten Rhizomsperren raten, mehr Sicherheit nach unten hin als bei 70 cm breiten Folien und man muss nicht so arg tief graben wie bei den 120 cm Folien.

 

Die richtige Alu-Schiene

 

Die Enden der Rhizomsperre müssen gut verbunden werden. Durchgesetzt haben sich Leisten aus Aluminium oder Edelstahl, mit denen die Enden eingeklemmt und sicher verbunden werden. Es gibt Anbieter die Ihnen Lösungen verkaufen wollen, die eine Befestigung mit doppelseitigem Klebeband Plastik-Klemmschienen oder einfach nur eine Überlappung der Enden vorsehen. Das mag für herkömmliche Pflanzen reichen, ist für Bambus jedoch ungeeignet. Achten Sie darauf, das Sie einen Metallverschluss kaufen.

Es gibt verschiedene Modelle am Markt, achten Sie auf Profile die eine Kantung haben und sich somit regelrecht in die Rhizomsperre einkerben. Die Kerbwirkung der abgekanteten Aluminiumprofile gibt den Bambusrhizomen praktisch keine Angriffsfläche und ein hindurchwachsen wird bestmöglich unterbunden. Der Preis liegt, je nachdem ob Sie einen 70 cm oder 100 cm langen Verschluß kaufen, bei ca. 20-30 Euro. Jeder Versender von Rhizomsperre hat ein entsprechendes Schloß mit im Programm.

 

Genug Platz für Ihren Bambus

 

Eine Bambuspflanze benötigt - um gut zu gedeihen - soviel Platz in Quadratmetern, wie die zu erwartende Wuchshöhe der entsprechenden Sorte ist. So sind es bei Pflanzungen von Phyllostachys-Arten, die in Deutschland sehr verbreitet sind, ca. ab 6 m² - 10 m² Bodenfläche einzuplanen, besser noch mehr Platz. Sicher wächst Ihr Bambus auch auf weniger großen Flächen, jedoch wird Ihr Bambus sich langfristig nicht optimal entwickeln können.